Oncothermia Journal
Volume 2



Download the full journal


Müller M (2011) Sinn oder Unsinn des PSA Screenings. Oncothermia Journal 2:12-17

„Im Folgenden wird eine statistische Datenauswertung der ERSPC Studie (2009) unter Einbeziehung weiterführender Statistiken und Hintergründe unternommen. In diesem Zusammenhang erfolgt eine kritische Auseinandersetzung mit derihrerseits häufig unkritischen Übernahmepraxis von scheinbar verstandener Studiendaten durch Ärzte und Verantwortliche im Gesundheitswesen….“


Herzog A (2011) „Hyperthermie: Wo bleibt die Evidenz?“ Oncothermia Journal 2:19-26

„Zahlreiche Wirkungsmechanismen der Hyperthermie auf Krebszellen konnten in den letzten Jahrzehnten aufgeklärt werden. Untersuchungen auf zellulärem Niveau und in Tierversuchen konnten eine günstige Wirkung der Hyperthermie bei Krebserkrankungen belegen. Beim Menschen konnte in Studien durch Hyperthermiebehandlung eine Wirkungsverstärkung anderer Krebstherapien wie Chemotherapie oder Bestrahlung erreicht werden….“



Jing-Hong L (2011) Effects of Electrochemotherapy in Treating Patients with Venous Malformations. Oncothermia Journal 2:28-39

„Zahlreiche Wirkungsmechanismen der Hyperthermie auf Krebszellen konnten in den letzten Jahrzehnten aufgeklärt werden. Untersuchungen auf zellulärem Niveau und in Tierversuchen konnten eine günstige Wirkung der Hyperthermie bei Krebserkrankungen belegen. Beim Menschen konnte in Studien durch Hyperthermiebehandlung eine Wirkungsverstärkung anderer Krebstherapien wie Chemotherapie oder Bestrahlung erreicht werden….“



Breitkreutz F (2011) Die Erstattungsfähigkeit hyperthermischer Behandlungen durch die GKV – Anspruch und Wirklichkeit nach dem Nikolaus – Beschluss des BVerfG. Oncothermia Journal 2:41-49

„Während private Krankenversicherungen die Kosten für hyperthermische Behandlungen in der Regel ohne Weiteres übernehmen, wird die Erstattung durch die gesetzlichen Krankenkassen (im Folgenden: GKV) seit Jahren kontrovers diskutiert. Dies hat oft erhebliche Folgen für die einzelnen Versicherten: Unterliegen diese mit ihrem Erstattungsbegehren, müssen sie ihre Therapie entweder privat finanzieren oder – sofern sie hierzu nicht in der Lage sind - auf die Behandlung verzichten….“



Juckstock J, Eberhardt B, Sommer HL (2011) Locoregional hyperthermia in combination with chemotherapy for metastatic breast cancer patients: The Mammatherm – trial. Oncothermia Journal 2:51-55

“Background:

Treatment options for patients with metastatic breast cancer should be both as effective and preferably as little toxic as possible. However to date there is no standard therapy available but treatment regimens for metastatic breast cancer vary much. Locoregional hyperthermia might show additive effects to chemotherapy due to an increased perfusion and a simultaneous occurring of interstitial acidosis in tumor tissue….”


Saupe H, Buettner C, Andocs G, Szasz A (2011) Why does Oncothermia destroy the rouleaux formed erythrocytes? Oncothermia Journal 2:57-58

“Forming of rouleaux patterns. Basic principles of blood-flow

Erythrocytes are often form rouleaux-patterns (RP) by surface adhesion between them. This is a way to decrease their surface energy (Dirichlet-principle, [1]) connected to their surface area. RP has important role in the hydrodynamics of the blood. The viscosity of the suspensions grows by the average sizes of the dispersed solids at constant volume concentration of the dispersion. In consequence the RP could have a control role in the blood-flow: their existence limits the blood-flow in the large vessels by their viscosity, while their smaller sizes could increase their flow in the capillaries….”


Brockmann WP (2011) Bestmögliche Ergebnisse der Oncothermie (Elektrohyperthermie) bei der Therapie von Karzinomen und Sarkomen in Kombination mit weiteren schul medizinischen Behandlungsmethoden ohne wesentliche Neben wirkungen. Oncothermia Journal 2:60-79

„Teil A
Die Oncothermie in sehr gut verträglichen lokalen, lokoregionären und systemischen Therapiekombinationen

Nicht „am Leben vorbei überleben“ zu müssen, sondern Lebensqualität praktisch uneingeschränkt auch während einer erfolgreichen Krebstherapie samt nachfolgender Remission genießen zu können, ist zu einem wesentlichen und immer häufiger erreichbaren Ziel derElektrohyperthermie bzw. Oncothermie geworden….“



Oncotherm